Projekte Teiche und Tümpel

Kleingewässer haben für den Naturhaushalt und die Landschaft eine hohe Bedeutung. Durch ihre Verschiedenartigkeit konnte sich eine große Anzahl an oft sehr speziellen Lebensgemeinschaften entwickeln. Zahlreiche bedrohte Pflanzen- oder Tierarten sind hier zu finden. 

Viele dieser Kleingewässer sind bereits verschwunden oder stark gefährdet. Außer durch menschliche „Aktivitäten“ wie Verfüllen oder Trockenlegungen sind sie auch durch natürliche Prozesse wie die Verlandung gefährdet. Mit gezielten Maßnahmen versucht der Landschaftspflegeverband, bestehende Weiher in ihrem Bestand zu erhalten. Bei Bedarf werden auch neue Gewässer angelegt.

 



Ottobrunn, Wechselkrötenbiotop (2002)
                                                         weitere Bilder >>
Unterhaching, Sportparksee
Der Sportparksee in Unterhaching. Vom Rande her wachsen Gehölze immer weiter in Richtung Ufer. An einigen Stellen sollen jedoch Wiesenbereiche erhalten bleiben. Nach einer punktuellen Entfernung von Gehölzen werden diese Flächen wieder regelmäßig gemäht.
                     weitere Bilder >>




Stark verlandender Weiher bei Potzham. Im Hintergrund erkennt man hohe Gehölze, die aus Samenanflug hervorgegangen sind. Sie beschatten das Gewässer zunehmend. Hier sind Entbuschungs- und Endlandungsarbeiten nötig. (2002)
                                     weitere Bilder >>



Höhenkirchen, Bauhofbiotop
Dieser Weiher in Höhenkirchen musste entlandet werden. Rohrkolben und andere Sumpfpflanzen hatten sich so stark ausgebreitet, dass fast keine Wasserfläche mehr vorhanden war. (2000)
                                               weitere Bilder >>



<< zurück